start Ergebnisse Bahnvermietung links kontakt impressum Logo DSC

hintergrund7

hintergrund2

ueberschrift

+ + + Aktuell + + + Verbandsliga - Spitzenreiter Bautzen zu stark für die Erste + + + 2.Bezirksliga - Zweite gegen Seelingstädt 2 ohne Probleme + + + Regionalliga - DSC 3 unterliegt Lok + + +
aktualisiert 17.11.2019 um 20.15 Uhr
Saison 2019/2020
letzte Ergebnisse
Ansetzungsheft Saison 2019/20
Vorbereitungsspiel am 10.08.2019 in Dresden
Verbandsliga
07.Spieltag
Döbelner SC
-
MSV Bautzen 04
2 - 6
Spielbericht Ansetzungen Ergebnisse Tabellen zum Keglerverband Sachsen hintergrund2

2.Bezirksliga
06.Spieltag
Döbelner SC II
-
SV Seelingstädt 2
8 - 0
Spielbericht Ansetzungen Ergebnisse Tabellen Kegeln Leipzig Info Offizieller Bericht Staffelleiter hintergrund2

Regionalliga
08.Spieltag
Döbelner SC III
SV Leisnig 90 II
ESV Lok Döbeln II
-
-
-
ESV Lok Döbeln I
SKV 2001 Waldheim II
SV Gersdorf 1910 II
1 - 5
6 - 0
2 - 4
Spielbericht Ansetzungen Ergebnisse Tabellen Spielbericht
Kai Berger's Vorbericht

Für die Kegelsportgemeinde des Regionalbereiches Döbeln steht am kommenden Wochenende wieder ein Mammutprogramm an. In allen Ligen und fast alle Mannschaften messen am Wochenende ihre Kräfte um den besten Kegelfall. In der ersten Verbandsliga Sachsen empfangen die Kegler des Döbelner SC 02/90 I die Mannschaft des MSV Bautzen 04 I. Die Gäste haben derzeit die Tabellenführung inne und sind auch auf den Auswärtsbahnen nicht zu unterschätzen. Bereits zwei Siege in der Fremde stehen auf der Habenseite der Bautzener. Die Gastgeber um Andreas Rippin haben jedoch zu Hause noch keine Punkte abgegeben und wollen dies auch in diesem Duell nicht freiwillig. Es bleibt zu hoffen dass alle Stammspieler einsatzbereit sind, dann sollte es eine spannende Begegnung geben. Nach dem Heimerfolg am vergangenen Wochenende sind in der 2. Verbandsliga Staffel 2 die Geringswalder Kegler bei der SG Lückersdorf-Gelenau zu Gast. Die Gastgeber liegen einen Tabellenplatz hinter den Geringswaldern und haben in dieser Saison auf ihrer Heimanlage schon einige Schwächen gezeigt. Für das Geringswalder Team um Torsten Herbst kommt es darauf an die guten Leistungen der Vorwoche zu bestätigen und damit einem Auswärtssieg einzufahren. Die Zschopaustädter Kegler reisen am Sonnabend zum TSV Rot Weiß 90 Brandis. Nach der Heimniederlage gegen die Löbnitzer Kegler müssen die Spieler um Joachim Wende in der Fremde den einen oder anderen Punktgewinn einspielen. Vielleicht klappt es schon in Brandis. Die Gastgeber weisen das gleiche Punktekonto wie die Zschopaustädter auf und liegen in der Tabelle zwei Plätze hinter der Waldheimer Vertretung. Mit einer konzentrierten Leistung auf der ehemaligen WM Bahn aus Dettenheim können die Gäste aus der Zschopaustadt eventuell zwei Punkte entführen. In der 2. Bezirksliga Staffel 2 spielen die Gersdorfer Kegler als Tabellenführer beim KSV 2010 Torgau. Die Gastgeber sind keine übermächtige Mannschaft aber sie haben ihre einzigen Punkte auf der Heimanlage erreicht. In den Auswärtsbegegnungen haben sie jeweils mit 0 zu 8 Punkten verloren. Das Team um Falko Nissen sollte stark genug sein mit einem Sieg ihre Tabellenführung zu bestätigen. Die zweite Döbelner Mannschaft empfängt die Vertretung vom SV Seelingstädt II. Die Gäste sind der ernsthafte Verfolger der Gersdorfer Mannschaft in der Tabelle und haben etwas überraschend bereits beide Auswärtsspiele siegreich gestalten können. Das Heimteam um Thomas Würfel ist also gewarnt und sollte seinen Heimvorteil in die Waagschale werfen um einen Sieg einzufahren. In der Landkreisliga sind die Leisniger zum dritten Mal in Folge Gastgeber. Nach der Niederlage gegen die Falkenhainer Kegler sollte nun wieder ein Sieg folgen um das Saisonziel nicht aus den Augen zu verlieren. Am Sonntag sind die Tresenwalder Kegler in Leisnig zu Gast. Von der Tabellensituation eine machbare Aufgabe, jedoch sind die Gäste vergangenes Jahr freiwillig aus der Bezirksliga abgestiegen. Die Leisniger dürfen das Gästeteam also keineswegs unterschätzen. In der Regionalliga steht der achte Spieltag mit interessanten Begegnungen an. In Döbeln treffen mit dem Döbelner SC 02/90 III und dem ESV Lok Döbeln, zwei gleichstarke Mannschaften aufeinander und es gibt keinen Heimvorteil. Die Tagesform und die Mannschaftsaufstellung wird dieses Duell entscheiden. In Leisnig empfängt der Tabellenführer, der SV Leisnig 90 II den Vorletzten vom SKV 2001 Waldheim II. Die Zschopaustädter sind diesmal personell nicht auf Rosen gebettet und noch auf der Suche eine Mannschaft zusammenzukriegen. Dadurch und aufgrund der Tabellensituation ist die Favoritenrolle eindeutig auf Leisniger Seite. In der dritten Begegnung stehen sich der ESV Lok Döbeln II und der SV Gersdorf 1910 II gegenüber. Es ist wieder eine ausgeglichene Partie zu erwarten mit einem offenen Ausgang.
start